KLIMENZ – Erlebbare Umweltbildung e. V.

„Tag der Artenvielfalt“ mit dem LNV

Ende Juni fand auf Initiative des Landesnaturschutzverbands (LNV) der erste landesweite «Tag der Artenvielfalt“ statt. Unser Verein mit KLIMENZ organisierte zusammen mit dem BUND-Regionalverband Hochrhein „Flora und Fauna in Teich, Bach und Wald“.

„Die Sicherung der Artenvielfalt ist neben dem Klimaschutz die zentrale Aufgabe unserer Zeit“, sagt der LNV-Vorsitzende Dr. Gerhard Bronner. „Wir als naturschutzaffiner Verein im Kreis Waldshut unterstützen den neuen Aktionstag rund um die biologische Vielfalt“ so Vorsitzender Jörg Kasseckert.

An jedem letzten Sonntag im Juni sollen zukünftig in ganz Baden-Württemberg die Menschen die Faszination unserer vielfältigen Natur erleben können. Unser Ziel ist es, Artenreichtum vor unserer Haustür erlebbar zu machen. Mit dem neuen Tag der Artenvielfalt inmitten der sommerlichen Vegetationsperiode möchte der LNV den Artenreichtum in den Fokus des öffentlichen Interesses stellen. Die Schirmherrschaft hat Ministerpräsident Winfried Kretschmann übernommen.

Der Tag der Artenvielfalt beinhaltete die Präsentation von Flora und Fauna am Wasser. Kinder, Familien, Jugendliche, Erwachsene und Naturfreunde konnten die Vielfalt des Lebens kennen und schätzen lernen, u.a. blühende Wasserpflanzen erraten, Libellen, Schmetterlinge, eine Ringelnatter auf der Jagd beobachten, Fische füttern, junge Karpfen fangen, Fischreuse mit lebendigem Edelkrebs einholen und Krebs in die Hand nehmen sowie Makrozoobenthos (Kleinsttiere) fangen und unter der Lupe bestimmen. Für Kinder wurden Spiele zur Artenvielfalt in freier Natur angeboten.

Im idyllischen Fockeltengraben, ein abgelegenes Seitental der Steina bei Detzeln, sind zahlreiche geschützte Pflanzen- und seltene Tierartenarten beheimatet, die es spielerisch kennenzulernen galt. (Foto: Dieter Schäuble)
Im „Urwaldbach“ fischten die Teilnehmer Kleintiere wie Larven, Wasserkäfer und Bachflohkrebse, die dann unter Lupe und Mikroskop bestimmt und anschließend wieder frei gelassen wurden. (Foto: Dieter Schäuble)
Im großen Teichen wurden ca. 30 junge Spiegel- und Schuppenkarpfen geangelt und behutsam in einen Teich nebenan umgesetzt. Es schwirrten Dutzende von Prachtlibellen und Schmetterlingen herum (Foto Dieter Schäuble)
Kinder durften Reusen (Fischernetze) aus dem Teich einholen. Es zeigte sich einer der vom Aussterben bedrohten Edelkrebse. Jedes Kind konnte unter Aufsicht einen Edelkrebs in die Hand nehmen. (Foto Dieter Schäuble)

KLIMENZ empfiehlt weitere Fotos vom Tag der Artenvielfalt:
www.hochrheinjournal-wt.de