KLIMENZ – Erlebbare Umweltbildung e. V.

Cleanup Tiengen

Datum

Samstag, 17. Februar 2024
Abgelaufen!

Uhrzeit

10:00 - 11:30
siehe Treffpunkt!
QR Code

Komm, wir wollen Müll bergen und sammeln!

Für Natur-, Umwelt- und Klimaschützer, Jugendgruppen, Schulkassen, Vereine.

Dieser Cleanup ist eine Aufräumaktionen, bei denen Menschen wie Du und ich zusammenkommen, um ihre Umgebung vom Müll zu befreien. Es ist eine Gemeinschaftsaktion zusammen mit den Klettgau-Cleaners Tiengen und dem Klima-Bündnis Waldshut-Tiengen. 

 

Die Klettgau-Cleaners sind primär im östlichen Landkreis und in Tiengen aktiv und wirken zudem beim Klima-Bündnis Waldshut-Tiengen mit.                                                Archivbild

Video “Stadtmüllionäre”

Ein Film von Corvin Breyer und Andreas Otte, Klettgau Cleaners Tiengen

In seinem Exposé schreibt Andreas Otte folgendes:

Vermüllung hat sehr viele Aspekte und eröffnet viele Handlungsräume für deren Verhinderer und zu deren Beseitigung.

Die wachsende Vermüllung innerhalb der Stadtgrenzen entlang von Straßen und Wegen hat schwerwiegende Folgen für den Boden und die natürlichen Lebensräume. Mikroplastik und andere Fremdstoffe verursachen irreversible Schäden an lebenswichtigen Ökosystemen und stellen somit langfristig eine Bedrohung für die Lebensgrundlagen von Mensch, Pflanzen und Tieren dar.

  1. Ausstattung von Bahnhöfen und Bushaltestellen
    Es wird gefordert, dass die Deutsche Bahn Bahnhöfe und die öffentlichen Busunternehmen die Wartebereiche mit Aschern ausstatten, um eine umweltgerechte Entsorgung von Zigarettenkippen zu ermöglichen.
  2. Handlungswünsche an die Landkreisverwaltung
    Die Landkreisverwaltung wird gebeten, entlang der Straßen Aufmerksamkeitswerbung für eine faire und umweltgerechte Müllentsorgung zu betreiben, und für Fernfahrer an deren Parkplätzen Müllbehälter zu installieren.
  3. Einsatz von Mähfahrzeugen und Entholzungsfahrzeugen
    Es wird die Notwendigkeit betont und dringend gefordert, dass diese Mähfahrzeuge nur in Begleitung von mit Mitläufern als Müllaufsammler arbeiten. Bisher wird der Müll am Straßenrand unaufsammelbar geschreddert, und damit alle Straßenränder in wenigen Jahren unumkehrbar zu Mülldeponien gemacht. Gleiches gilt für die Deutsche Bahn bei Entholzungsarbeiten neben den Gleisen.
  4. Häufiger Cleanups
    Es wird die Stadt- und Landkreisverwaltung darauf hingewiesen, dass häufigerer Cleanups entlang der Verbindungsstraßen dringend nötig sind, um eine weitere zerstörende Vermüllung der Straßenränder zu verhindern.
  5. Forderungen an die Verwaltungen
    Die Landkreisverwaltung wie die Stadtverwaltung werden aufgefordert, Ansprechpartner für die Klettgau Cleaners zu benennen, um Aktionen besser abstimmen zu können.
    Sie mögen bitte Firmen mit Firmengelände zur müllfreien Sauberhaltung ihrer Flächen auffordern. Die städtische Verwaltung möge die Mülleimerausstattung an öffentlichen Plätzen und Straßen überprüfen, und je nach Standort zeitgemäße Mülleimer mit Aschern und Hundekottüten installieren.
  6. Notwenige Besonderheit
    Die Stadtverwaltung wird dazu aufgefordert, die Deutsche Bahn in geeigneten Abständen zur Entmüllung ihrer Bahnhöfe und Strecken aufzufordern, und das Müllmulchen beim Abholzen der Streckenränder zu unterlassen. Bisher erfolgt nur ehrenamtliche Entmüllung, bei der sich der ehrenamtlich Tätige noch strafbar macht, weil Strecken nicht betreten werden dürfen. Die Bahn wird nach eigenen Aussagen wegen Personalmangel diesbezüglich nur nach Aufforderung durch die Gemeinde tätig.
  7. Forderung an den Bundestag bzw. Abgeordnete im Bundestag
    Das Pfand auf Dosen, Flaschen und Getränkeverpackungen muss staatlich vorgeschrieben deutlich erhöht werden, wir fordern 1,-€. Außerdem fordern wir eine deutliche Erhöhung der Strafen für Littering. Deutschland orientiere sich an erfolgreichen Beispielen wie New York, Singapur oder der
  8. Kameraüberwachung ermöglichen
    Es muss rechtlich möglich sein, kritische Punkte, Orte die für Straftaten missbraucht werden, mit Kamera zu überwachen.

Mit freundlichen Grüßen
cleanup.tiengen@gmail.com

Andreas Otte
Am Talbach 7
79761 Waldshut-Tiengen

Ziel eines Cleanups ist es nicht nur den Müll zu entfernen. Beim Aufräumen schärft sich das Bewusstsein für die Umwelt und die Problematik um die illegale Müllbeseitigung. 

Besonders umweltschädlich ist Mikroplastik. Bei den Zersetzungsprozessen werden gefährliche Inhaltsstoffe wie Bisphenol A, Phtalate oder Flammschutzmittel freigesetzt, die sich in Nahrungsketten anreichern und nachhaltig das Erbgut und den Hormonhaushalt von Lebewesen beeinflussen können. Die kleinen Plastikpartikel ziehen zudem im Wasser gelöste Umweltgifte wie das Insektizid DDT oder PCBs an wie ein Magnet  –  eine tödliche Mahlzeit für Muscheln, Steinkrebse oder Fischbrut – gefährlich für Nahrungsketten bei Mensch und Tier.

Abfall und Müll in die Umwelt illegal zu entsorgen muss nicht sein. Wo Du was hier im Landkreis Waldshut entsorgen kannst, findest Du im Abfall ABC des Landkreis Waldshut.

Klimenz macht erlebbaren Klimaschutz in Waldshut-Tiengen

KLIMENZ informiert

Wer macht mit?
Natur-, Umwelt- und Klimaschützer, Jugendgruppen, Vereine, Schulkinder.

Termine + Treffpunkte, jeweils 10:00 bis 11:30 Uhr
Cleanup (Putzete), Samstag, 17.02.2024, P+R-Parkplatz, Bahnübergang Tiengen,
Sternenmarsch, Samstag, 09.03.2024, P+R-Parkplatz, Bahnübergang Tiengen,
Cleanup (Putzete), Samstag, 27.04.2024, P+R-Parkplatz, Bahnübergang Tiengen,
Cleanup (Putzete), Samstag, 08.06.2024, P+R-Parkplatz, Bahnübergang Tiengen,
Cleanup (Putzete), Samstag, 13.07.2024, P+R-Parkplatz, Bahnübergang Tiengen,
World Cleanup Day
, Samstag, 21.09.2024, Rathaus WT, Hauptstrasse Tiengen,
Cleanup (Putzete), Samstag, 09.11.2024, P+R-Parkplatz, Bahnübergang Tiengen

Am Treffpunkt werden die Gruppen eingeteilt.
Der Treffpunkt 
ist auch die zentrale Sammelstelle. 
Die Veranstaltungen finden bei jedem Wetter statt, außer bei Schneefall und Gewitter. 

Betreuung
Klettgau Cleaners Tiengen (Andreas Otte/Heinrich Befuss)  

Kosten
gratis, für die Helfer gibt´s ein Vesper.

Kapazität
25 Personen, in mehreren Gruppen.

Nötige Ausrüstung
Feste Schuhe mit gutem Profil und robuste Kleidung, gegebenenfalls Regen-/Sonnenschutz und Gartenhandschuhe. 
Greifzangen und Müllsäcke werden gestellt.

Hinweise
Anmeldung erbeten (wegen Bestellung der Vesper).
Teilnahme auf eigene Gefahr. Die Teilnehmer bzw. Erziehungsberechtigten sind einverstanden, dass während der Veranstaltung Fotos gemacht werden, die wir ausschließlich für Öffentlichkeitsarbeit verwenden.