Projekt in Planung

Umweltkasperle

klimenz-wanted

Umweltbildung mit Spaß

Ein Umwelt-Kasperle-Theater hat die Aufgabe, Kinder auf unterhaltsame und lehrreiche Weise für Umweltthemen zu sensibilisieren. Um erfolgreich zu sein, sollte ein Umwelt-Kasperle-Theater folgende Aufgaben erfüllen:

1. Unterhaltung und Engagement

  • Spannende Geschichten: Die Stücke sollten unterhaltsam und spannend sein, um die Aufmerksamkeit der Kinder zu fesseln.
  • Interaktive Elemente: Einbeziehung des Publikums durch Fragen und Interaktionen mit den Puppen.

2. Bildung und Aufklärung

  • Umweltthemen vermitteln: Wichtige Themen wie Recycling, Klimawandel, Naturschutz, Müllvermeidung und nachhaltige Lebensweise kindgerecht erklären.
  • Positive Botschaften: Vermittlung von lösungsorientierten und positiven Botschaften, um die Kinder zu ermutigen, selbst aktiv zu werden.

3. Altersgerechte Inhalte

  • Anpassung an das Alter: Inhalte und Sprache sollten an das Alter und das Verständnisniveau der Kinder angepasst sein.
  • Vielfältige Themen: Verschiedene Umweltthemen in unterschiedlichen Stücken behandeln, um eine breite Palette von Umweltwissen zu vermitteln.

4. Kreative Gestaltung

  • Attraktive Kulissen und Puppen: Verwendung von bunten und ansprechenden Kulissen sowie liebevoll gestalteten Puppen.
  • Musik und Lieder: Einsatz von Liedern und Musik, um die Geschichten lebendiger zu machen und das Lernen zu unterstützen.

5. Nachhaltigkeit und Vorbildfunktion

  • Nachhaltige Produktion: Verwendung umweltfreundlicher Materialien für Puppen, Kulissen und Requisiten.
  • Vorbild sein: Die Theatergruppe selbst sollte nachhaltig agieren und dies den Kindern vorleben.

6. Zusammenarbeit und Netzwerk

  • Kooperation mit Schulen und Kitas: Enger Kontakt zu Bildungseinrichtungen, um die Theaterstücke in den Bildungsalltag zu integrieren.
  • Zusammenarbeit mit Umweltschutzorganisationen: Unterstützung durch und Kooperation mit Umweltorganisationen für fachliche Expertise und Unterstützung.

7. Evaluation und Anpassung

  • Feedback einholen: Regelmäßige Rückmeldungen von Lehrkräften, Eltern und Kindern einholen, um die Stücke zu verbessern.
  • Flexibilität und Innovation: Offen sein für neue Themen und kreative Ansätze, um das Theater immer wieder interessant und relevant zu gestalten.
    .

Durch die Erfüllung dieser Aufgaben kann ein Umwelt-Kasperle-Theater nicht nur Kinder begeistern, sondern auch einen nachhaltigen Beitrag zur Umweltbildung leisten.

Unser Puppentheater ist im Aufbau und wir suchen noch tatkräftige Unterstützung:

  • Leiter/in der Puppenbühne „Umweltkasper“
  • Kinder- und Drehbuchautor/in
  • Puppenspieler/innen


Du hast Lust, Dich kreativ und mit viel Spaß bei uns für das Klima zu engagieren? Du freust Dich über glückliche Kindergesichter?

Dann melde Dich unverbindlich bei uns: info@klimenz.de
Jeder kann mitmachen. Vorkenntnisse sind nicht nötig, die Freude am Spiel reicht völlig. Denn wir wachsen gemeinsam mit unseren Aufgaben und dem Applaus unseres Publikums!

Interaktionen und Späße mit tri-tra-trullala

In der Nach-Corona-Zeit wird die „Puppentheater AG“ in unserem Verein gegründet. Aus der Dutzenden Kinderkehlen schallt es dann „Hallo Kasper!“. In spannenden und lustigen Stücken erfahren die Kinder altersgerecht und pädagogisch durchkonzipiert Natur- und Umweltschutz.

Das schlechte Beispiel gibt der Umweltstrolch, der Müll und Altöl in die Steina kippt und von Kasper und den Kindern gemeinsam als Umweltfeind ins Gefängnis gebracht wird. Jedes Stück baut feste Wiederholungen ein. Das sorgt für Wiedererkennungswert und macht es zugleich spannend (“Was kommt da noch?” „Was können wir besser machen?“)